Umfrage Kardiotechnik

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Der Vorstand der DGfK bittet alle Kolleginnen und Kollegen, die den Beruf des klinischen Perfusionisten Kardiotechnik ausüben (nicht-Mitglieder der DGfK sind ausdrücklich mit eingeladen!) um Unterstützung und Beteiligung an einer anonymen Umfrage. Es geht um Ausbildungs- und Vergütungsfragen, Tätigkeiten und Verantwortungsbereiche. Diese Daten möchte die DGfK sammeln und auswerten, um sie als Grundlage für Gespräche mit den Verantwortlichen aus Politik, Klinik und Lehre zu verwenden.

Wie soll diese Umfrage ablaufen? – Wir haben ein Unternehmen beauftragt, für uns die gewünschten Informationen in einer Onlineumfrage in einer repräsentativen Form anonym zu sammeln. Dies geschieht in Einklang mit der aktuellen, europäischen Datenschutzrechtlinie. Die Daten werden von dem Unternehmen in unserem Auftrag erhoben, werden nicht an Dritte weitergegeben und nach Beendigung des Projektes unwiderruflich gelöscht. Wir haben für Euch einen Flyer und ein Zertifikat der Firma verlinkt. Über den Link könnt Ihr Euch über das Unternehmen informieren (https://www.netigate.net/de/). Die DGfK erhält von dem Unternehmen ausschließlich die anonymisierten Ergebnisse der Umfrage. Wir können also unter keinen Umständen rückverfolgen, wer letztlich an der Umfrage teilgenommen oder wer wie geantwortet hat.

Der Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Kardiotechnik bittet um Eure Teilnahme an dieser Umfrage. Bitte meldet Euch hierfür an, indem ihr Eure Daten unten eingebt. Mit der Registrierung gebt Ihr Euer Einverständnis, dass die DGfK die Mailadresse an Netigate weitergeben darf. Im Anschluss erhaltet Ihr eine Bestätigungsmail. Sobald die DGfK eine repräsentative Anzahl an Registrierungen hat, wird Netigate Euch per Mail kontaktieren und zur Onlineumfrage einladen.

Bitte nehmt an der Umfrage teil! Nur über diesen Weg ist es uns möglich repräsentative Daten zu erhalten. Erst diese gestatten uns eine Aufnahme von Gesprächen und Verhandlungen mit belastbaren Argumenten. Es geht um Fragen der beruflichen Entwicklung und Anerkennung, sowie der tariflichen Eingruppierung.

Wir hoffen, dass wir gemeinsam ein gutes und repräsentatives Ergebnis erreichen können. Für Fragen stehen wir selbstverständlich jederzeit zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Optenhöfel
Dipl.-Ing., ECCP
Beauftragter des Vorstands für die Umfrage    

Dr. Adrian Bauer
PhD, MCT, ECCP
Präsident der DGfK e.V.