Presse

Schön, dass Sie den Weg auf diese Seite gefunden haben. Mein Name ist Johannes Gehron, ich bin Pressebeauftragter der Deutschen Gesellschaft für Kardiotechnik e. V. und leitender Kardiotechniker im Zentrum für Herz- und Gefäßchirurgie der Justus Liebig Universität Giessen . Bitte erwarten Sie an dieser Stelle keine täglichen Pressemeldungen von mir. Stattdessen möchte ich Sie einladen, Ihre eigene Geschichte zu finden: Kardiotechniker ist ein noch junger Beruf im Gesundheitswesen; er entstand vor 50 Jahren mit der Entwicklung der Herzchirurgie und wird bei jeder Herzoperation gebraucht. Gut 100.000 Patienten werden Jahr für Jahr in Deutschland am Herzen operiert, darunter etwa 4.000 Kinder. Der Kardiotechniker bedient dabei die Herz-Lungen-Maschine, übernimmt also die Funktionen von Herz und Lunge und hält so das Leben jedes Patienten für ein paar Stunden in seiner Hand. In Deutschland gibt es rund 80 Herzkliniken, mindestens eine davon ist auch in Ihrer Nähe – mit interessanten Menschen in einem seltenen Beruf, der direkte Auswirkungen auf das Leben Vieler hat. Unten finden Sie in loser Folge einige Stories – vom Porträt über das Feature bis hin zur Reportage. Schicken Sie eine Mail oder rufen Sie an – und wir entwickeln gemeinsam die Geschichte, die Ihre Leser interessiert! Ich freue mich auf Sie!

Kontakt

Johannes Gehron
Deutsche Gesellschaft für Kardiotechnik e. V.
Tel.: 0641/985-44917

Presseartikel & -mitteilungen

Presseartikel & -mitteilungen werden, zusammen mit allen anderen Neuigkeiten der DGfK, auf der „Aktuelles“-Seite veröffentlicht. Um ausschließlich Artikel zum Thema Presse anzuzeigen, klicken Sie bitte auf einen der beiden nachfolgenden Links:

Kardiotechnik-Film

Erstmalig wurde der Film „Ein Beruf für das Leben“ am 1.12.2012 auf der Mitgliederversammlung der Deutschen Gesellschaft für Kardiotechnik e.V. in Berlin vorgestellt.