Arbeitsgruppe Kinder- und Säuglingsperfusion

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

die Kinder- und Säuglingsperfusion ist ein hochspezialisierter Bereich innerhalb der Kardiotechnik. Von landesweit 78 herzchirurgischen Zentren gibt es 22 kinderherzchirurgische Abteilungen. Etwa 20% der in Deutschland klinisch tätigen Perfusionisten sind auf diesen sensiblen Bereich spezialisiert. Gegründet wurde die Arbeitsgruppe im Jahr 2013 im Auftrag der DGfK. Die 5 Gründungsmitglieder waren das Universitätsklinikum Erlangen, das Deutsches Kinderherzzentrum St. Augustin, das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, das Universitätsklinikum Gießen und die Medizinische Hochschule Hannover. Mittlerweile beteiligen sich 2/3 aller kinderherzchirurgischen Abteilungen aktiv. Im Rahmen der Jahrestagungen der DGTHG und DGfK trifft sich die AG regelmäßig. Ein weiteres Treffen wird abwechselnd in einer teilnehmenden Klinik ausgerichtet. Neben einer Hospitation im OP können die AG-Themen deutlich ausführlicher erarbeitet und diskutiert werden. Abgerundet wird dieses Treffen durch sehr hochwertige Vorträge von Referenten der jeweiligen Klinik.

Ziele der Arbeitsgruppe

  • Bestandsaufnahme der in Deutschland vorherrschenden Perfusionskonzepte
  • Entwicklung von Handlungsempfehlungen für die Kinder und Säuglingsperfusion
  • Standardisierung der Ausbildung/Spezialisierung zum Kinderperfusionisten in Zusammenarbeit mit dem EBCP
  • Durchführung von multizentrischen wissenschaftlichen Arbeiten
  • Aufbau einer gemeinsamen Kommunikationsplattform zwischen den einzelnen Abteilungen
  • Unterstützung der eigenen wissenschaftlichen Jahrestagung durch aktive Teilnahme
  • Veröffentlichung der AG-Ergebnisse in der Zeitschrift KARDIOTECHNIK
  • Ansprechpartner für alle kardiotechnischen Abteilungen hinsichtlich der Kinder- und Säuglingsperfusion

Leitung

Sebastian Tiedge und Frank Münch

Mitglieder

  • Amha Mesfin, Universitäres Herzzentrum Hamburg
  • Beckers Stephan, Universitätsklinik RWTH Aachen
  • Bilz Simone, Deutsches Herzzentrum München
  • Block Rainer, Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen Bad Oeynhausen
  • Bohn Sabrina, Universitätsklinikum Tübingen
  • Böttcher Wolfgang, Deutsches Herzzentrum Berlin
  • Döres Albert, Deutsches Kinderherzzentrum Universitätsklinikum Bonn
  • Ginther André, Herzzentrum Leipzig
  • Hennemann Kai, Universitätsklinikum des Saarlandes – Homburg / Saar
  • Klein Berthold, Universitätsklinikum Heidelberg
  • Klemm Rolf, Universitäts-Herzzentrum Freiburg Bad Krozingen
  • Klüß Christian, Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen Bad Oeynhausen
  • Lobozarne Brigitta, Deutsches Herzzentrum München
  • Matschke Andreas, Deutsches Herzzentrum Berlin
  • Meuser Johannes, Universitätsklinikum Gieße
  • Münch Frank, Universitätsklinikum Erlangen
  • Naumann Joachim, Herzzentrum Leipzig
  • Neubert Christian, Universitätsklinikum Heidelberg
  • Nieburg Klaus, Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen Bad Oeynhausen
  • Optenhöfel Jörg, Medizinische Hochschule
  • Plesch Christoph, Universitätsklinik RWTH Aachen
  • Scharlipp Sven, Herzzentrum Duisburg
  • Schneider Christoph, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein Kiel
  • Springer Daniel, Deutsches Kinderherzzentrum Universitätsklinikum Bonn
  • Stockinger Gerhard, Universitäres Herzzentrum Hamburg
  • Stroschke-Primente Jana, Universitätsklinikum Tübingen
  • Tiedge Sebastian, Medizinische Hochschule Hannover
  • Wolf Christoph, Universitätsklinikum des Saarlandes – Homburg / Saar