Mitglied werden

Bitte füllen Sie den Aufnahmeantrag, die Einzugsermächtigung und die Datenschutzerklärung aus und senden Sie diese an uns zurück. Selbstverständlich werden wir Ihre Daten vertraulich unter Beachtung des Datenschutzes behandeln. Nach Eingang Ihres Antrages kann auf der nächsten stattfindenden Vorstandssitzung Ihre Aufnahme beschlossen werden. Der Vorstand tagt üblicherweise dreimal im Jahr (Februar, Juni und November). Sie werden über Ihre Aufnahme schriftlich informiert.


Dokumente


Kategorien

Ordentliche Mitgliedschaft

Die ordentliche Mitgliedschaft kann jeder, der im Fachbereich Kardiotechnik tätig ist, beantragen.
Auf der Mitgliederversammlung sind ordentliche Mitglieder stimmberechtigt und können somit berufspolitische Entscheidungen direkt beeinflussen.
Für die ordentliche Mitgliedschaft sind zwei Bürgen (ordentliche Mitglieder) erforderlich. Sollten Sie keine Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Kardiotechnik (DGfK) persönlich kennen, so können Sie sich auch direkt an den Vorstand wenden. Eine Bescheinigung Ihres Arbeitgebers wäre in diesem Fall hilfreich.

Jahresbeitrag: 70 €

Außerordentliche Mitgliedschaft

Die außerordentliche Mitgliedschaft kann jede Person erwerben, die die Ziele der DGfK unterstützen möchte. Für die Beantragung der außerordentlichen Mitgliedschaft sind keine Bürgen erforderlich.

Jahresbeitrag: 70 €

Studenten und Auszubildende

Studenten und Auszubildende können ebenfalls die außerordentliche Mitgliedschaft beantragen und sind für die Zeit ihrer Ausbildung vom Mitgliedsbeitrag befreit.

Jahresbeitrag: 0 €

Kardiotechniker im Ruhestand

Jahresbeitrag: 0 €

Firmenmitglieder

Jahresbeitrag: 750 €


Satzung

Satzung der Deutschen Gesellschaft für Kardiotechnik e.V.


Kontakt

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an das Vorstandssekretariat:

Frau Pötzsch
Telefon: 034903 / 49-301

In der Hoffnung, Sie demnächst als neues Mitglied begrüßen zu können, verbleibe ich mit freundlichen Grüßen.

Dr. Adrian Bauer, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Kardiotechnik e.V.