BfArM-Brief

Dr. A. Bauer berichtet über das Antwortschreiben des BfArM, an das wir uns mit Bitte um Unterstützung in Fragen zu Infektionen der Hypothermiegeräte gewendet hatten. Das BfArM fordert uns als Fachgesellschaft auf, weiterhin auf diesem Gebiet tätig zu sein und den Dialog zu den industriellen Partnern zu suchen. Der Vorstand hat daher aus gegebenem Anlass eine Sondersitzung direkt vor der diesjährigen Mitgliederversammlung anberaumt, um die Kollegenschaft ins Gespräch mit den Vertretern der Industrie kommen zu lassen. Hiermit soll die Gelegenheit gegeben werden, über aktuelle Entwicklungen, neuartige Verfahren und zukünftige Lösungen der aktuellen Problematik wechselseitig zu informieren und zu diskutieren. Das Augenmerk richtet sich darauf, die mögliche gesundheitliche Belastung unserer Kollegen durch den Umgang mit den Desinfektionsmitteln zu vermeiden. Zudem sollen die zusätzlichen Arbeitsbelastungen, die sich aus den geänderten Vorgaben der Hersteller ergeben haben, wieder reduziert oder ganz vermieden werden.

KARDIOTECHNIK, Februar 2020