Mitteilungen der Deutsche Gesellschaft für Kardiotechnik e.V.

Mitteilungen der DGfK e.V.


Ergebnis der Umfrage zur Neustrukturierung der Jahrestagung

Um die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiotechnik e. V. attraktiver zu gestalten, hatte der Vorstand beschlossen, eine Mitgliederbefragung durchzuführen. Es wurden insgesamt 467 Fragebogen versendet, 163 (ca. 35 %) Mitglieder haben bis zum 25. April 2008 auf die Anfrage geantwortet. Der Fragebogen umfasste insgesamt sechs Fragen.

Frage 1: Verlegung des Tagungstermins, z. B. in den Herbst?
78 % stimmten mit Ja, 17 % mit Nein, 5 % wussten es nicht.









Frage 2: Soll die Tagung an einem Wochenende stattfinden?
60 % stimmten mit Ja, 34 % mit Nein, 6 % wussten es nicht.




Frage 3: Soll die Jahrestagung der DGfK gemeinsam mit der EKZ-Arbeitskreistagung der DGTHG durchgeführt werden?
62 % stimmten mit Ja, 34 % mit Nein, 4 % wussten es nicht.

Frage 4 a: Sollen mehr Vorträge bei der Jahrestagung angeboten werden?
60 % stimmten mit Ja, 23 % mit Nein, 17 % wussten es nicht.

Frage 4 b: Sollen weniger Vorträge bei der Jahrestagung angeboten werden?
25 % stimmten mit Ja, 60 % mit Nein, 15 % wussten es nicht.

Frage 4 c: Sollen mehr Vorträge aus angrenzenden Fachgebieten angeboten werden?
55 % stimmten mit Ja, 22 % mit Nein, 23 % wussten es nicht.


Frage 5 a: Soll mehr Zeit für die Industrieausstellung sein?

42 % stimmten mit Ja, 46 % mit Nein, 12 % wussten es nicht.

Frage 5 b: Soll die Industriesitzung erweitert werden?
38 % stimmten mit Ja, 48 % mit Nein, 14 % wussten es nicht.

Frage 5 c: Sollen mehr Industrie-Workshops angeboten werden?
81 % stimmten mit Ja, 11 % mit Nein, 8 % wussten es nicht.

Frage 6 a: Kann der Festabend entfallen?
57 % stimmten mit Ja, 36 % mit Nein, 7 % wussten es nicht.

Frage 6 b: Sollen Festabend und Industrie abend zusammengelegt werden?
61 % stimmten mit Ja, 28 % mit Nein, 11 % wussten es nicht.

Herzlichen Dank an alle, die sich an der Mitgliederbefragung beteiligten und zur Entscheidungsfindung für eine neue Struktur der DGfK-Jahrestagung beigetragen haben.

Frank Born, Schriftführer KARDIOTECHNIK September 2008