Deutsche Gesellschaft für Kardiotechnik e.V.

Historische Entwicklung der Herz-Lungen-Maschine


1667

Jean Denis (1640-1704), einer der Ärzte Ludwigs XIV. und der Chirurg Paul Emmerez (…1690) vermerken geringes Nasenbluten als einzige Nebenwirkung von 20 Aderlässen mit Transfusion von Lammblut an einem 15jährigen Jungen.


1666


Richard Lower (1631-1691) gelingt an zwei Hunden die erste direkte Blutübertragung von Tier zu Tier: arteriovenös von der Halsschlagader des Spenders zur Jugularvene des Empfängers


1664

Niels Stensen (1638-1686), dänischer Mediziner und Geograph, beschreibt als Erster das Herz als einen ringförmigen Muskel. Später konvertiert er zum Katholizismus, und lebt als Asket in Norddeutschland 1988wird er von Papst Johannes Paul II. seliggesprochen.


1661

Marcello Malphigi (1628-1694), Dozent in Bologna und Begründer der mikroskopischen Anatomie, entdeckt 400 Jahre nach an-Nafis den Kapillarkreislauf der Lunge.


1649

Jean Riolan (1580-1657), Dekan der Pariser Medizinischen Fakultät, verteidigt Galen gegen Harvey: "Falls irgendwelche Obduktionen oder Beobachtungen von jenen des Meisters abweichen, bedeutet dies nicht, dass sich Galen geirrt hat, sondern dass die Natur sich seither verändert hat."


1630-33

René Descartes (1596-1650), französischer Philosoph, arbeitet an seiner erst 1662 posthum in Leiden erscheinenden Schrift "De homine". Durch die konsequente Anwendung seiner Erkenntnislehre kommt er - unabhängig von Harvey - zu der Überzeugung, das das Blut zirkulieren müsse und liefert außerdem die erste richtige zeichnerische Darstellung des Blutkreislaufs.


1616

William Harvey (1578-1657), Leibarzt Jakobs I. und des später hingerichteten Karls I., trägt in seinen Vorlesungen am Londoner Royal College of Physicians erstmals die These vom Blutkreislauf vor, die er 1628 - in einem unbekannten Verlagshaus in Frankfurt/Main - unter dem Titel "Exercitatio anatomica de motu cordis et sanguinis in animalibus" veröffentlicht.






Möchten Sie eine historische Begebenheit hinzufügen, oder eine Abbildung ergänzen?

So helfe ich Ihnen gerne weiter. Bitte senden Sie Ihren Beitrag an:

Maik Foltan, Webmaster der Deutschen Gesellschaft für Kardiotechnik e.V.