Deutsche Gesellschaft für Kardiotechnik e.V.

Fortbildung




Prüfen Sie Ihr Fachwissen



Das Aktionspotential läuft in der Reihenfolge Depolarisation-Overshoot-Repolarisation-Hyperpolarisation ab.

Diese Aussage ist richtig !!! *



Das Überschreiten des Schwellenwertes löst das Aktionspotential aus (Depolarisation), dadurch öffnen sich die Na+ - Kanäle und von außen strömen schlagartig Na+ -Ionen in das Zellinnere des Axons. (K+-Kanäle sind währenddessen geschlossen). Es kommt zur Umpolarisierung, dem sogenannten Overshoot. Bei der Repolarisation schließen sich die Na+- Kanäle und die K+- Kanäle öffnen sich. Kalium Ionen diffundieren aufgrund des Spannungsunterschiedes schneller aus dem positiv geladenen Zellinnerem heraus. Dadurch sinkt die elektrische Spannung im Zellinneren. Eine Hyperpolarisation kann entstehen wenn sich die K+-Kanäle schließen, aber sich die im Vergleich dazu Na+- Kanälen deutlich langsamer schließen. Dies kann dazu führen, dass die Spannung kurzfristig unter das eigentliche Ruhepotential sinkt (Hyperpolarisation).





* Levick JR.: Physiologie des Herz-Kreislauf-Systems, Heidelberg; Leipzig: Barth (1998)






Gerne können auch Sie mir Fragen oder Themenvorschläge zusenden.

Maik Foltan, Webmaster der Deutschen Gesellschaft für Kardiotechnik e.V.




zurück