Deutsche Gesellschaft für Kardiotechnik e.V.

Fortbildung




Prüfen Sie Ihr Fachwissen



Das Cor pulmonale unterscheidet sich vom Eisenmenger-Syndrom durch eine rechtsventrikuläre Hypertrophie ausgelöst durch eine pulmonale Hypertonie.

Diese Aussage ist richtig !!! *



Als Cor pulmonale wird die Reaktion des rechten Herzens auf eine akute oder chronische Lungenerkrankung bezeichnet.



*Apitz J, Pädiatrische Kardiologie Kapitel 8: Primäre und sekundäre pulmonale Hypertonie, Springer 1998





Gerne können auch Sie mir Fragen oder Themenvorschläge zusenden.

Maik Foltan, Webmaster der Deutschen Gesellschaft für Kardiotechnik e.V.




zurück