Deutsche Gesellschaft für Kardiotechnik e.V.

Fortbildung


Prüfen Sie Ihr Fachwisssen


Insulin wird in gleichbleibender Dosierung ausgeschüttet



Diese Aussage ist nicht korrekt und damit die gesuchte Lösung !!! *

Bei einer plötzlichen Steigerung der Glukosekonzentration im Blut mit länger anhaltender Wirkung gesteigert,
kommt es zu einer biphasischen Insulinausschüttung. Innerhalb der ersten 10 Minuten erfolgt eine schnelle transiente
Insulinausschüttung, gefolgt von einer langsameren ansteigenden Hormonabgabe.
Allerdings reduziert sich die Insulinausschüttung bei anhaltend hohen Glukosekonzentrationen nach 2 - 3 Stunden.





* Lang P, Basiswissen Physiologie, Springer Verlag, (2): 235 - 265


Gerne können auch Sie mir Fragen oder Themenvorschläge zusenden.

Maik Foltan, Webmaster der Deutschen Gesellschaft für Kardiotechnik e.V.



zurück