Deutsche Gesellschaft für Kardiotechnik e.V.

Fortbildung




Prüfen Sie Ihr Fachwissen



Der effektive Filtrationsdruck errechnet sich aus der der Summe von hydrostatischem und onkotischen Druck.


Diese Aussage ist leider nicht richtig.

 

 



zurück